Die losstech GmbH

Das Unternehmen

Die losstech GmbH mit Sitz in 25355 Lutzhorn im südlichen Schleswig Holstein wurde 2004 vom geschäftsführenden Gesellschafter Boris Hajek gegründet und befindet sich noch immer in seinem Besitz. Die zu 100% eigenfinanzierte GmbH versteht sich als Spezialisten-Team in den Bereichen Virtualisierung (Server, Anwendungen, Desktops), Storage und Hochverfügbarkeit. Ein großer Teil der Dienstleistungen wird automatisiert und per Fernwartung erbracht.

Mit Standorten in Nord- und Süddeutschland (u.a. Freising, Bayern), einer Niederlassung in den Niederlanden und Partnern im europäischen Ausland ist die losstech GmbH international vertreten. Darüber hinaus gehört die losstech GmbH dem comteam-Systemhausverbund an.

Die losstech GmbH betreibt eigene Rechenzentren an drei Standorten in Deutschland.

Personal & Ausbildung

Fachpersonal bildet die losstech GmbH weitestgehend selbst aus. Kooperationen bestehen mit der IHK, für die das Unternehmen auch als Prüfer in den verschiedenen Ausbildungsgängen Fachinformatiker tätig ist, und dem Beruflichen Gymnasium der Meinert-Johannsen-Schule Elmshorn für Berufspraktika.

Weiterhin engagiert sich die losstech GmbH im „Pakt Ausbildung“ der IHK.

Aktuell beschäftigt das Unternehmen 20 Mitarbeiter. Fünfzehn Mitarbeiter sind im IT Dienstleistungsbereich beschäftigt.

Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung der Mitarbeiterzahlen über die letzten fünf Jahre:
wachstum_losstech_personalb9df

Hersteller Zertifizierungen & Partnerschaften

Entwicklungspartnerschaften bestehen mit DataCore, Citrix, Brocade, QLogic und Supermicro.

Die losstech GmbH ist u. A. DataCore ready program member, Citrix Cloud Advisor, Citrix Service Porvider, Mirosoft Service License Agreement Partner, Hitachi Strategic Alliance Partner und Eaton Advantage Partner.

Auswahl unserer Mitarbeiterzertifizierungen:

CNA – Certified Nexenta Architect
CNSP – Certified Nexenta System Professional
GCA – Greenbytes Cloud Architect
GVA – Greenbytes VDI Architect
DCIE – DataCore Implementation Engineer
DCSA – DataCore Solution Architect
VSTP – VMware Technical Sales Professional (VTSP 5)
CCA – Citrix Certified Administrator XenServer Platinum
CCA – Citrix Certified Administrator XenDesktop Platinum
Das Portfolio

Das Portfolio umfaßt u. a. Lösungen für Storage-Virtualisierung, Server Acceleration und Cloud Computing. Für die Kunden aus den Bereichen Internet Service Provider (ISP, RZ-Betreiber), Öffentliche Auftraggeber und Mittelständische Unternehmen aus Industrie und Privatwirtschaft bietet die losstech GmbH u. A. fully managed Serviceverträge bis zur Übernahme des kompletten Betriebs z. B. für die Virtualisierung von Servern, für virtuelle Desktop Infrastruktur (VDI) oder Storage. Selbstverständlich gehören auch Beratung und Auditierung hinsichtlich Patchmanagement, Configuration Management und Change Management zum Geschäftsmodell. Spezielle DR-Konzepte für hochkritische Produktprozesse oder Servicesysteme erlauben die Wartung kritischer HA-Systeme im laufenden Betrieb ohne Downtime.

Kompetenz

Storage-Virtualisierung ist ein Mittel, Daten hochverfügbar und fehlerredundant zu halten. Es werden aktuelle Technologien wie Deduplication, Thin Provisioning, Space Reclamation, Continuous Data Protection und synchrone oder asynchrone Replikation an einen dritten Standort unterstützt. Das holsteinische Unternehmen setzt hierbei auf die Produkte von DataCore. Auf Hypervisor-Ebene bieten Virtualisierungs-Technologien Servern und Anwendungen die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Knoten zu wechseln ohne auf Änderungen bei der Hardware Rücksicht nehmen zu müssen. DataCore wendet ähnliche Prinzipien auf Storage an, wo ein Wechseln von Hardware noch wahrscheinlicher ist. Datacore als SAN-Virtualisierungs-Lösung bietet eine zentrale Verwaltung mit modernsten Technologien, die übergreifend für aktuelle und zukünftige Systeme gilt und auch problemlos vorhandene Storages unterschiedlicher Hersteller zusammenfasst.
Die sanXaler® Serie enthält Lösungen für Server Acceleration, Cloud Computing und Virtualisierung. Die Basis der Appliances ist eine Hochleistungsplattform. Die sanXaler® Serie wird unabhängig von der Kundengröße in zahlreichen Branchen eingesetzt, beispielsweise bei Service Providern, Cloud Providern, Unternehmen im Handel, Finanz und Produktionsbereich, sowie in der öffentlichen Verwaltung. Es gibt Modelle für den SMB-, Midrange- und High End-Markt.
Seit Anfang 2007 ist die losstech GmbH Hersteller der sanXaler® Virtualisierungslösung, in der Technologien verschiedener Partner kombiniert wurden. Mit dieser Private Cloud werden vollständige Arbeitsplätze, Programme und Dateien einfach und flexibel zur Verfügung gestellt, ohne dass diese das eigene Netzwerk verlassen.
Lösungen für gesetzeskonforme Archivierung, Backup und Desaster Recovery sowie Cloud Computing runden das Portfolio ab.

Managed Services

Im Rahmen der Managed Services wird die gesamte Infrastruktur 24×7 überwacht: von der Auslastung der Leistungs-Komponenten über Festplattenbelegungen und die Verfügbarkeit von Diensten bis zu gefilterten Event-Logs – Sei es zur Fehlerfindung, oder um eine Auslastungsstudie durchzuführen. Durch die Zentralisierung der Server- und Workstationüberwachung wird ein essentieller Informationsfluss für den IT Betrieb gewährleistet. Sämtliche Informationen des Monitorings werden dabei natürlich durch verschlüsselte Verbindungen übermittelt. Benachrichtigungen der Monitore können zudem in das Ticket-Management-System der losstech GmbH eingehen, um auf alle außerordentlichen Zustände zu reagieren und um eine langfristige Planung zu ermöglichen.

Inventory Management

Die Qualität und Zuverlässigkeit der Prozesse im Rechenzentrum setzt eine genaue Kenntnis der IT Infrastruktur voraus. Durch die Inventarisierungs-Funktionalität der Managed Services ist eine fortlaufende Überwachung garantiert, die über jede Änderung am Hardware- und Softwarebestand informiert.

Automation & Präventive Wartung

Auf dem Monitoring aufbauend bieten Managed Services die Möglichkeit der 24×7-Automation von IT-Aufgaben. Das erfolgt durch vordefinierte Standard-Regeln, die zum Beispiel Dienste neu starten. Durch die Automation können Fehler behoben werden und der Geschäftsbetrieb reibungslos fortgesetzt werden. Die Reaktionszeit der Automatismen ist weit schneller als es die eines Administrators je sein kann.
Während in der Automation regelmäßig auftretende Prozesse automatisiert werden, geht die präventive Wartung einen Schritt weiter: Mit ihr können Individual-Regeln entwickelt werden, die auf spezifische Zustände intelligent mit spezifischen Aktionen reagieren.
Beispiele sind etwa der kontrollierte Shutdown einer kompletten Serverumgebung bei einem Stromausfall sobald die Batterie der USV nur noch zu einem bestimmten Teil geladen ist, oder auch die Überwachung mit automatisiertem Neustart einer Gruppe voneinander abhängiger Services.

Support

Der Support wird durch eigene Mitarbeiter am Standort Lutzhorn erbracht.

Auszeichnungen & Sonstiges

Die losstech GmbH ist Gewinner des Wettbewerbs „INNOVATIONSPREIS-IT 2013“ der Initiative Mittelstand, für den sich das Unternehmen schon 2011 und 2012 qualifizieren konnte.
Der Inhaber Boris Hajek sitzt im IHK Prüfungsausschuss Fachinformatiker und ist eingetragener EDV-Sachverständiger (bundesweit) bei der Deutschen Sachverständigengesellschaft (DESA) und im Berufsfachverband für das Sachverständigen- und Gutachterwesen (SBG).